Sonntag, 9. März 2014

Schwarzer Sand mit Goldakzent

Unter der Lampe

Dieses ziemlich einfache Design habe ich einerseits von Lackfein geklaut, andererseits aber auch von Kasta, die es wiederum bei Lackfein geklaut hat. Das heißt, ich hab sogar doppelt geklaut :D (wir sind schlimme Schurken!)

Ich habe es schon mal hier nachgemacht, mit einem anderen Lack, ihr könnt es aber noch einmal weiter unten bewundern.

Der Grund, warum ich jetzt das Gleiche noch mal mache, ist ein Gewinnspiel bei Kasta auf dem Blog (wenn ich mal 150 Leser hab, schmeiß ich ne Party :D), wo sie die unglaublich in den Himmel gehypten Maybelline Brocades verlost (och menno, jetzt kann ich ihnen doch nicht widerstehen). Ich dachte, da werf ich meine Wenigkeit mal mit in den Ring, vor allem, weil mich wegen der Farbe noch nicht getraut habe, den schwarzen Sandlack Lick-O-Rich von Sally Hansen zu lackieren. Mit Gold darüber gehts aber eigentlich, denke ich. Ich finde es sogar richtig edel und gleichzeitig rockig, aber ich muss sagen, dass ich keine Sandlacke mag. Das kratzige, wenn ich mit meinen Fingernägeln an mich selbst komme, hab ich beim Kauf nicht bedacht ;)

(By se way: früher habe ich bei Gemälden Strukturpaste mit Vogelsand aus dem Baumarkt und Acrylfarben angemischt. Sowas müsste doch eigentlich auch bei Nagellack gehen, oder nicht?)

Das Gold kommt von Catrice-Goldfinger, wo der Name Programm ist. Goldfinger befindet sich schon lange nicht mehr im Sortiment, aber es gibt ja immer ähnliche Farben mit anderen Namen. Außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass ich keine Frischhaltefolie benutzt habe, sondern einen Schwamm - ich besitze überhaupt keine Frischhaltefolie :D


"Sonnen"-Licht: verschwommen. heul.

Die Lacke der Sugar Coat-Reihe waren limitiert und kosteten ca. neun Euro. Ich besitze außer diesen beiden Lacken keine anderen von Sally Hansen, deswegen kann ich euch nicht sagen, ob Lick-O-Rich und Sour Apple aus der Reihe tanzen, was Auftrag und so weiter angeht ;)

Nach diesem Beitrag wird es diesen Monat etwas ruhiger für mich, denn ich fahre heute für anderthalb Wochen nach unten, sprich: Schwarzwald und Pfalz. Ich habe schon einige Fotosessions für neue Beiträge geplant ;)



Kommentare:

  1. Also mit dem Topper gefält mir das auch gut - beim nächsten Mal muss ich das auch ausprobieren bei einem der Sugar coats :)

    AntwortenLöschen

Ich stehe auf Feedback! Spamt mich zu damit! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...