Samstag, 27. Juli 2013

Pizza - komplett selbst gemacht





Was ist, verzeiht mir den Ausdruck, das geilste überhaupt auf der ganzen Welt? Genau - selbst gemachte Pizza. Und damit meine ich selbstverständlich keine "Backmischung", wo man den fertigen Teig nur noch auf dem Blech ausrollen muss und die Tomatensoße schon fertig dabei ist... nein, meine Pizza wird komplett selbst gemacht. Die Mühe lohnt sich nämlich. Eigentlich ist es gar keine große Mühe, und es kann wirklich jeder machen. Probiert's aus. Ich glaube, ich will nie wieder andere Pizza essen.


Zuerst mache ich immer die Soße, dazu braucht ihr (für zwei Personen):


- 250 ml (1/2 Packung) passierte Tomaten
- 2 EL Tomatenmark
- 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
- 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
- Gewürze: Basilikum, Oregano, Rosmarin, Olivenöl, Zucker, Salz, Pfeffer


Die Zwiebel brate ich in Öl glasig an. Dann gebe ich die passierten Tomaten dazu und lasse alles aufkochen. Zu dem Zeitpunkt werden dann die restlichen Zutaten dazu gegeben und köcheln 20-25 Minuten. Danach ruht die Soße eine Stunde und man hat Zeit für den Teig. Dazu braucht man für zwei Personen:



- 400 g Mehl
- 1 Päckchen Hefe
- 1 TL Zucker
- 2 TL Salz
- 200 ml lauwarmes Wasser
- 4 EL Olivenöl



Alle Zutaten werden gut vermischt, danach muss der Teig für ungefähr eine halbe Stunde aufgehen.


Nach der Ruhezeit des Teiges heize ich den Ofen (Ober-/Unterhitze 220 Grad) vor, bestreiche meine Pizza mit der Soße und belege sie (ja , mein Rezept ist wirklich pupseinfach). Auf meinem Bild ist die Pizza mit roten Zwiebeln, roter Paprika und Schinken belegt, das ist meine Lieblingskombi ;) (Ich hab da so wenig Käse drauf, weil ich eine Kaseinallergie habe, falls ihr euch wundert)








Die Kreation muss dann ca. 10 Minuten backen, es kommt dabei natürlich auf die Dicke eurer Pizza und den Belag an.


Beide Rezepte habe ich auf Chefkoch.de entdeckt, dachte mir aber, es wäre sinnvoll, sie mal zusammen zu tragen. Außerdem wollte ich euch mit Bildern von meinem geilen Essen neidisch machen ;)


By the way, wenn ihr euch über das Label Neapel wundert: als kultivierter Mensch und Italienisch-Lernende weiß ich natürlich, dass die Pizza in Neapel erfunden wurde :)




Und dann möchte ich euch noch auf eine Blogvorstellung bei Papillonfully aufmerksam machen, bei der ich auch mitmache:

KLICK!


Kommentare:

  1. Wow, sieht die lecker aus! Selbstgemachte Pizza ist einfach am besten, ganz klar ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir das Teigrezept direkt mal kopiert :) So ganz selbstgemacht ist immer noch am schönsten.

    AntwortenLöschen
  3. Warum war ich nicht eingeladen? :S

    AntwortenLöschen
  4. Sieht ja lecker und vor allem nach einer echten Pizza aus. Ich habe schon oft probiert Pizza selbst zu machen aber irgendwie wird dann der Teig nicht so wie in der Pizzeria. Das letzte Mal habe ich es nach diesem Rezept für türkische Pizza gebacken: http://tuerkisch-rezepte.de/tuerkische/pizza-rezept-lahmacun-deutsch
    Das Ergebnis war nicht schlecht, aber für meinen Geschmack etwas zu knusprig. Heute Abend wollte ich es mal nach Deinem Rezept (mit deutlich mehr Olivenöl) backen, vielleicht wird die Pizza dadurch lockerer. Auf jeden Fall geht der Teig gerade auf und müsste bald mal soweit sein. Verhungere sonst noch. :)

    AntwortenLöschen

Ich stehe auf Feedback! Spamt mich zu damit! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...