Sonntag, 30. Juni 2013

Mini-Schoko-Cupcakes





Ich habe mal wieder was Neues probiert :)

Eigentlich bin ich überhaupt kein Schokofan, aber ich hatte auf einmal unheimliche Lust irgendwas mit Schokolade zu machen. Ich habe mir vor ein paar Wochen bei Kaufland reduziert eine Mini-Muffin-Form zugelegt (3 €) und seitdem wartete sie auf ihren Einsatz. Das Rezept habe ich aus meinem 2-Euro-Cupcakekochbuch. Eigentlich ist es für 12 normal große Cupcakes gedacht. Ich habe für 18 Mini-Cupcakes die Angaben halbiert und diese gebe ich euch hier an. Ich hatte allerdings einen Ticken zuviel Teig, also ist diese Sachen mit dem Halbieren noch verbesserungsfähig ;) Theoretisch könnt ihr die Angaben einfach verdoppeln und das Rezept in groß nachbacken, dann müssen die Cupcakes allerdings logischerweise 20 Minuten lang backen.

Ihr benötigt für 18 Mini-Cupcakes:

- ca. 62 g Butter
- 75 g Zucker
- 1/2 Päckchen Vanillezucker
- 1 Ei
- 1 EL Kakaopulver
- 75 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 1 minikleine Prise Salz
- 50 g Sauerrahm (bei mir durch Schmand ersetzt)
- und natürlich Papierförmchen

Heizt den Backofen auf 175°C bei Ober-/Unterhitze und auf 150°C bei Umluft vor.

Schmelzt Butter,Vanillezucker und Zucker bei geringer Hitze und lasst das Gemisch dann abkühlen. In der Zwischenzeit könnt ihr die restlichen Zutaten schon abwiegen und bereitstellen.

Wenn das Buttergemisch abgekühlt ist, in einer Rührschüssel cremig aufschlagen und danach das Ei unterrühren.

Das Kakaopulver mit einem 1 Esslöffel heißem Wasser glatt rühren (auch das kann man schon vorbereiten) und unter den Teig rühren.

Mehl, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit dem Sauerrahm unterrühren.

Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen (also nicht so wie ich das gemacht habe ;) und auf der mittleren Einschubleiste 10 Minuten backen.






Die Löcher sind von meinem Stäbchentest, weil ich mir nicht sicher war, wie lange die Cupcakes backen müssen :)



Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und später nach Belieben dekorieren. Ich habe für meine Cupcakes die Vollmilchglasur von Pickerd und die Zartbitter-Schokoladensplitter von Edeka benutzt.




Oooh ja sie sind so saftig wie sie aussehen :)






Kommentare:

  1. Die sehen ja superlecker aus! Davon hätte ich jetzt gerne einen :(

    Liebe Grüße

    Johannas Showbox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ärgere mich im Nachhinein auch, dass ich keine großen Cupcakes gebacken habe... sie sind so lecker, dass ich sie den ganzen Tag futtern könnte ;)

      Löschen
  2. Oh sieht total lecker aus! Da bekomme ich ja richtig hunger drauf!

    AntwortenLöschen

Ich stehe auf Feedback! Spamt mich zu damit! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...